Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Merseburger AS, Hennenlotter J, Horstmann M, Kuczyk M, Stenzl A
Die Tissue Microarray-Technik als neues "high throughput-tool" für den Nachweis differentieller Proteinexpression
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (3) (Ausgabe für Österreich): 7-11
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (3) (Ausgabe für Deutschland): 5-8
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (3) (Ausgabe für Schweiz): 6-9

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: Prostatakarzinom - Mikroarray Abb. 2: Prostata - Mikroarray
Abbildung 1: Prostatakarzinom - Mikroarray
Arbeitsschritte der Mikroarray-Herstellung am Beispiel des Prostatakarzinoms: Vom Prostatagewebeblock zum immunhistochemisch inkubierten Tissue-Microarray. Sämtliche durch Pfeiel angedeutete Daten fanden Eingang in die Datenbank.
 
Prostatakarzinom - Mikroarray
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: Prostatakarzinom - Mikroarray
Arbeitsschritte der Mikroarray-Herstellung am Beispiel des Prostatakarzinoms: Vom Prostatagewebeblock zum immunhistochemisch inkubierten Tissue-Microarray. Sämtliche durch Pfeiel angedeutete Daten fanden Eingang in die Datenbank.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung