Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Schima W, Haunold I, Eisenhuber-Stadler E, Klaus A
Aktuelle Bilder: Dünndarmileus durch einen Erbsen-Bezoar
Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2014; 12 (1): 22-23

Volltext (PDF)    Übersicht   

Abb. 1a: Dilatation Abb. 1b: Dünndarmschlinge Abb. 2: Intrahepatische Pfortaderäste Abb. 3: Bezoar
Film
Filmsequenz zu Abbildung 1b: Dünndarmschlinge
Die 3D-Rekonstruktion der MDCT zeigt Bezoare in einer Jejunumschlinge (Pfeile) mit Dilatation der proximalen Dünndarmschlingen und des Magens. Der Kalibersprung zum nachgeschalteten kollabierten Dünndarm ist besonders augenfällig. In der Leber findet sich Gas im Pfortadersystem (Pfeile).
 
Dünndarmschlinge

Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Filmsequenz zu Abbildung 1b: Dünndarmschlinge
Die 3D-Rekonstruktion der MDCT zeigt Bezoare in einer Jejunumschlinge (Pfeile) mit Dilatation der proximalen Dünndarmschlingen und des Magens. Der Kalibersprung zum nachgeschalteten kollabierten Dünndarm ist besonders augenfällig. In der Leber findet sich Gas im Pfortadersystem (Pfeile).
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung