Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Schuchlenz H
Bildgebung mittels Herz-CT

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2013; 20 (3-4): 68-74

Volltext (PDF)    Summary    Fragen zum Artikel    Abbildungen   



Keywords: ComputertomographieCTHerz-CTKoronarangiographieKoronare Herzkrankheitnicht-invasive Herzbildgebung


1. Der genaueste Ausschluss einer koronaren Herzerkrankung ist mit welcher Technik möglich?
  • a. Echokardiographie
  • b. Myokardszintigraphie
  • c. Herzkatheter
  • d. Herz-CT



2. Idealerweise sollte das Herz-CT bei folgenden Patienten angewandt werden:
  • a. bekannte KHK
  • b. akuter Herzinfarkt
  • c. Patienten mit niedriger bis mäßiger Vortestwahrscheinlichkeit für eine KHK



3. Die genaueste, etablierte, nicht-invasive Methode zum Ausschluss einer funktionell wirksamen KHK ist:
  • a. Herz-CT
  • b. Stress-MR
  • c. Stress-Echo
  • d. Myokardszintigraphie



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung