Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Schneider N. I., Langner C
Histologie der Refluxkrankheit und ihre Bedeutung für die Entstehung des Barrett-Ösophagus

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2014; 12 (1): 5-10

Volltext (PDF)    Summary    Fragen zum Artikel    Abbildungen   



Keywords: BarrettösophagusGastroösophageale Refluxkrankheitgastroösophagealer ÜbergangGERDKardiaMagenÖsophagus


1. Histologische Diagnose der Refluxkrankheit: Welche der aufgeführten Veränderungen ist Ausdruck einer vermehrten Plattenepithelregeneration („hyperregeneratorische Ösophagopathie“)?
  • a. Verbreiterung der Basalzelllagen
  • b. Dilatierte Interzellularräume
  • c. Intraepitheliale eosinophile Granulozyten
  • d. Intraepitheliale neutrophile Granulozyten



2. Wie ist das so genannte mehrschichtige Epithel an der gastroösophagealen Grenze aufgebaut?
  • a. Basal Plattenepithel, luminal Zylinderepithel
  • b. Basal Zylinderepithel, luminal Plattenepithel
  • c. Basal Plattenepithel, luminal intestinale Metaplasie
  • d. Basal intestinale Metaplasie, luminal Plattenepithel



3. Die Kardiamukosa ist nicht assoziiert mit
  • a. der endoskopischen Diagnose einer Ösophagitis
  • b. einer erhöhten Säureexposition der Ösophagusschleimhaut
  • c. einer Helicobacter-Gastritis
  • d. Reflux- bzw. Oberbauchsymptomen



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung