Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Böhmer A
Was ist fortgeschrittene Herzinsuffizienz, was ist terminale Herzinsuffizienz?

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2014; 21 (7-8): 200-207

Volltext (PDF)    Summary    Fragen zum Artikel    Abbildungen   



Keywords: chronische HerzinsuffizienzErkrankungsstadiumKrankheitsphase


1. Welche 4 Erkrankungsphasen treten bei chronischer Herzinsuffizienz auf?
  • a. Fortgeschrittene Herzinsuffizienz
  • b. Kardiale Dekompensation
  • c. Stabile Herzinsuffizienz
  • d. Frühe Herzinsuffizienz
  • e. Terminale Herzinsuffizienz



2. Welche Charakteristika sind nicht typisch für eine fortgeschrittene Herzinsuffizienz?
  • a. Schwere Symptome (NYHA Klasse III–IV)
  • b. Objektive Hinweise auf eine schwere kardiale Dysfunktion, mindestens eines der folgenden Kriterien: linksventrikuläre Ejektionsfraktion < 30 %, pseudonormales oder restriktives Mitralfluss-Muster in der Doppler-Echokardiographie, hohe Links- und/oder Rechtsherz-Füllungsdrücke oder erhöhtes BNP
  • c. Gewichtsverlust ohne andere Ursache (z. B. kardiale Kachexie)
  • d. Anamnese von > 1 Herzinsuffizienz-Krankenhausaufenthalt (en) in den letzten 6 Monaten
  • e. Intoleranz gegenüber Betablockern wegen Verschlechterung der HF oder Hypotonie



3. In welchem Stadium der chronischen Herzinsuffizienz ist typischerweise eine HTX indiziert?
  • a. Stabile Herzinsuffizienz
  • b. Fortgeschrittene Herzinsuffizienz
  • c. Frühe Herzinsuffizienz



4. In welchem Stadium der chronischen Herzinsuffizienz hat die ätiologische Abklärung zu erfolgen?
  • a. Stabile Herzinsuffizienz
  • b. Fortgeschrittene Herzinsuffizienz
  • c. Frühe Herzinsuffizienz
  • d. Terminale Herzinsuffizienz



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung