Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Milatz F et al.
Zusammenhang zwischen maximaler Sauerstoffaufnahme und arterieller Gefäßsteifigkeit in Ruhe und während eines Cold Pressure Tests // Relationship between Maximal Oxygen Consumption and Arterial Stiffness at Rest and during Cold Pressor Stress Testing

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2016; 23 (1-2): 14-19

Volltext (PDF)    Summary    Fragen zum Artikel    Abbildungen   



Keywords: Arterielle GefäßsteifigkeitAugmentationsindexCold Pressure Testmaximale SauerstoffaufnahmePulswellengeschwindigkeitarterial stiffnessaugmentation indexCold Pressure Testmaximal oxygen consumptionpulse wave velocity


1. Konnte in der beschriebenen Studienpopulation ein Zusammenhang zwischen der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO 2max) und stresstestbezogenen Markern der arteriellen Gefäßsteifigkeit beobachtet werden?
  • a. Ja
  • b. Nein



2. Als direkter Marker der AS hat sich die aortale Pulswellengeschwindigkeit (aPWV) etabliert, die Studienergebnissen zufolge auch unabhängig von klassischen Risikofaktoren einen starken prädiktiven Wert besitzt.
  • a. Richtig
  • b. Falsch



3. Konnten zwischen den in der präsentierten Studie gebildeten VO2max-Terzilen unabhängig von bekannten Einflussvariablen (Alter, BMI, Körpergröße) signifikante Unterschiede bezüglich der stresstestbezogenen Gefäßparameter registriert werden?
  • a. Ja
  • b. Nein



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung