Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Mastnak W
„Martial Arts“ in der kardiopulmonalen Primär-/Sekundärprävention und Rehabilitation // Martial Arts in cardiopulmonary primary/secondary prevention and rehabilitation

Pre-Publishing Online:

Volltext (PDF)    Summary    Fragen zum Artikel   



Keywords: Herz-JudoHerz-Reha Phase IVHypertonieQigongSportkardiologieTai Chi Chuan


1. Welche kardiologischen Haupteffekte von Tai Chi und Qigong werden diskutiert?



2. In welchen kardiologisch relevanten Bereichen werden Karate und Judo eingesetzt?



3. Welche zusätzlichen Positiva der Martial Arts sind herzmedizinisch relevant?



4. Worauf ist beim Einsatz von Martial Arts bei Herzpatienten besonders zu achten?



5. Weshalb ist das Thema „Martial Arts in der Kardiologie“ auch Thema der transkulturellen Medizin?



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung