Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Moser G
Brain-Gut-Achse: Stress und seine Wirkung auf den Verdauungstrakt

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2009; 7 (3): 12-15

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel   



Keywords: GastroenterologieNeurogastroenterologie


1. Was bewirkt die Aktivierung des (Stresshormons) CRF im Verdauungstrakt?
  • a. Mastzelldegeneration in der Darmwand
  • b. Steigerung der intestinalen Permeabilität
  • c. Steigerung der viszeralen Hypersensitivität
  • d. Nichts



2. Stress kann im Verdauungstrakt Folgendes bewirken:
  • a. Änderung der Pathogenität der Darmbakterien
  • b. Aktivierung von proinflammatorischen Zytokinen im Darm
  • c. Steigerung der intestinalen Sekretion von Elektrolyten, Schleim und Wasser
  • d. Nichts



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung