Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Kornek G, Scheithauer W
Medikamentöse Therapie des Pankreaskarzinoms: Was gibt es Neues?

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2010; 8 (1): 7-12

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel   



Keywords: GastroenterologieGemcitabinOnkologie


1. Welche Patienten mit Pankreaskarzinom sollten eine adjuvante (postoperative) Chemotherapie erhalten?
  • a. Alle Patienten unabhängig vom Stadium
  • b. Bei Lymphknotenbefall
  • c. Bei positiven Resektionsrändern
  • d. Nur nach radikaler Resektion



2. Welche Chemotherapie ist beim metastasierten Pankreaskarzinom zugelassen?
  • a. Gemcitabin plus 5-Fluorouracil
  • b. Gemcitabin plus Cetuximab
  • c. Gemcitabin plus Bevacizumab
  • d. Gemcitabin plus Erlotinib



3. Welches Schema gilt als adjuvante Standardtherapie?
  • a. Gemcitabin-Monotherapie
  • b. Gemcitabin plus 5-Fluorouracil
  • c. Gemcitabin plus Oxaliplatin
  • d. Gemcitabin plus Erlotinib



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung