Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Kreil A
Spezielle Probleme bei Substitutionspatienten mit Hepatitis C

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2010; 8 (2): 7-10

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel   



Keywords: Hepatologie


1. Das Hepatitisrisiko bei aktivem intravenösem Substanzmissbrauch wird bestimmt durch
  • a. Spritzentausch und kontaminierte Nadeln
  • b. IVDA-Dauer
  • c. Filter und Löffel
  • d. alle



2. Welche der folgenden Auswahlmöglichkeiten stellt eine absolute Kontraindikation gegen eine geplante Therapie der chronischen Hepatitis C bei Patienten unter Substitutionstherapie dar?
  • a. Gut eingestellte psychiatrische Erkrankungen
  • b. Aktiver Substanzmissbrauch
  • c. Fehlender Therapiewunsch/Einverständnis
  • d. Hohe Reinfektions- bzw. Rückfallrate



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung