Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Zorger N, Feuerbach S
Technik der perkutanen transhepatischen Cholangio-Drainage (PTCD)

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2010; 8 (4): 21-26

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Abbildungen   



Keywords: CholestaseRadiologieStentVerschlussikterus


1. Was ist keine typische Indikation für eine PTCD-Anlage?
  • a. Harte, endoskopisch nicht passierbare Verschlüsse des Gallensystems
  • b. Nicht erreichbare Papillen bei z. B. Whipple-Operation
  • c. Choledocholithiasis
  • d. Fehlgeschlagene endoskopische Kanülierung der Papille bei Tumor.



2. Die mittlere Offenheit von Metallstents bei benignen Stenosen beträgt ca.
  • a. 31 Monate
  • b. 12 Monate
  • c. 78 Monate
  • d. 2 Monate



3. Was ist keine typische Komplikation der PTCD?
  • a. Pfortaderthrombose
  • b. Blutung
  • c. Pneumothorax
  • d. Hautinfektion am Drainageaustritt



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung