Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Fragen und Antworten
Dolak W
Erweiterte endoskopische Bildgebung im Frühstadium gastrointestinaler Tumoren

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2012; 10 (1): 26-30

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Abbildungen   



Keywords: ChromoendoskopieEndomikroskopieLaserNarrow Band Imaging


1. Welcher topische Farbstoff färbt Glykogen in Plattenepithelien und eignet sich daher besonders zur indirekten Visualisierung entzündlicher oder dysplastischer Areale im Ösophagus?
  • a. Lugol’sche Lösung
  • b. Methylenblau
  • c. Indigokarmin
  • d. Essigsäure



2. Welche der folgenden endoskopischen Techniken nützt eine digitale Bildmanipulation zur Supprimierung bestimmter Wellenlängen des Lichts, um eine Verstärkung des Gewebekontrastes zu erzielen?
  • a. Konventionelle Weißlicht-Endoskopie
  • b. Chromoendoskopie mit Indigokarmin
  • c. „Narrow Band Imaging“
  • d. i-scan



3. Welche endoskopische Methode ermöglicht die Invivo-Darstellung tiefer mukosaler Gewebeschichten auf zellulärer Ebene?
  • a. Zoom-Endoskopie
  • b. „Narrow Band Imaging“
  • c. Konfokale Laser-Endomikroskopie
  • d. Endozytoskopie



 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung