Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Ludwig M, Keitz A
Zielgerichtete Diagnostik und Therapie des Prostatitissyndroms

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2011; 18 (3) (Ausgabe für Österreich): 11-15
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2011; 18 (3) (Ausgabe für Schweiz): 11-15

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Während die akute Prostatitis in Klinik, Diagnostik und Therapie im Allgemeinen keine Probleme bereitet, stellen die chronischen Prostatitisformen (NIH II–III) in der täglichen Praxis eine erhebliche Herausforderung dar. Die komplexe Symptomatik erfordert zumindest eine standardisierte Basisdiagnostik und im Bedarfsfall weiterführende Untersuchungen ggf. in spezialisierten Zentren. Die therapeutischen Optionen wurden nur zum geringen Teil in evidenzbasierten Studien evaluiert und auch die Standardtherapieansätze sind in ihrer Wirksamkeit umstritten. Obwohl vielversprechende Ansätze existieren, ist die Therapie der CP/CPPS (NIH III) weiterhin durch eine hohe Quote therapieresistenter Patienten charakterisiert. Von neuen therapeutischen Modellen, die den unterschiedlichen pathogenetischen Faktoren dieses komplexen Krankheitsbilds Rechnung tragen, ist eine Verbesserung der Situation zu erwarten.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung