Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Liptak J et al.
Diffuser Haarausfall und klinische Endokrinologie: Neue Erkenntnisse

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel - Austrian Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism 2013; 6 (1): 27-33

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Diffuser Haarausfall, besonders bei Frauen und in Form eines Telogeneffluviums, ist das am häufigsten beklagte Haarproblem in der täglichen Praxis. Der Haarzyklus sowie der Haarverlust können durch Wirkung und Interaktion verschiedener Hormone, wie Androgenen, Schilddrüsenhormonen, Prolaktin, Stresshormonen, Melatonin, Vitamin D und wahrscheinlich auch Adipokinen, beeinflusst werden.
Die veröffentlichten Daten zur Assoziation von Haarausfall und Metabolischem Syndrom sind bisher inkohärent. Unsere klinische Erfahrung deckt sich mit der aktuellen koreanischen Studie, die eine Assoziation von AGA und Metabolischem Syndrom bei Frauen, nicht aber bei Männern gezeigt hat.
Mit Antipsychotika assoziierte Hyperprolaktinämie wird oft übersehen und der Effekt auf den Haarverlust muss noch ermittelt werden. Die Regulierung der VDR-Expression in Haarfollikeln könnte eine neue Interventionsmöglichkeit zur Kontrolle des Haarzyklus darstellen.
Auch um die umstrittene Relevanz des Eisenhaushaltes für den Haarverlust bzw. das Nachwachsen der Haare in Zukunft zu klären, werden weitere Studien notwendig sein. Interessant ist insbesondere die Frage, ob bei Patienten mit manifestem Haarverlust und Eisenmangelzuständen durch Eisensubstitution ein positiver Effekt auf das Nachwachsen der Haare zu erwarten ist.
Das PCOS könnte ein gutes Modell für weiterführende klinische Studien zum Thema Haarausfall darstellen. In Zukunft werden besser kontrollierte, prospektive klinische Studien mit einer ausreichenden Fallzahl und einer präzisen Methode zur Quantifizierung des Haarverlusts nötig sein, um die komplexen Interaktionen aufzuklären.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung