Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Burckhardt P
Isoflavone und Soja haben keine Wirkung auf die Knochendichte

Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2013; 7 (1) (Ausgabe für Österreich): 23-25
Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2013; 7 (1) (Ausgabe für Schweiz): 16-18

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Die sorgfältige und kritische Analyse der Literatur ergibt den Schluss, dass Isoflavone keinen nachweisbaren Effekt auf die Knochendichte ausüben. So haben schon Experten geschrieben: „Obschon westliche Frauen wahrscheinlich weiterhin Soja-Nährstoffe und -Supplemente in ihre Nahrung einschließen werden, zumal diese Produkte immer mehr angeboten werden, so bleiben die publizierten Resultate doch unklar und zeigen keine protektive Wirkung von Soja gegen Knochenverlust“. [22].
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung