Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Kapan A et al.
Krafttraining bei älteren "frail" Personen

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel - Austrian Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism 2013; 6 (4): 29-32

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Ziele wie die Optimierung der Lebensqualität, Lebenszufriedenheit und Aufrechterhaltung der Unabhängigkeit lassen sich durch ein progressives Krafttraining steigern bzw. können ein Fortschreiten von „Frailty“ verlangsamen. Beispiele wie die Reduktion von Stürzen, entzündungshemmende Wirkung, Verbesserung des Blutdrucks, Verminderung der Insulinresistenz sowie eine Verbesserung der Aktivitäten des täglichen Lebens können zudem als positive Effekte resultieren. Das Trainingsprogramm sollte auf die großen Muskelgruppen ausgerichtet werden, da diese bezüglich Mobilität und Gleichgewicht eine entscheidende Rolle spielen. Krafttraining ist daher aus wissenschaftlicher Sicht unter Berücksichtigung der genannten Ziele grundsätzlich zu empfehlen und vor allem notwendig.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung