Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Pfabe FP
Das Milzarterienaneurysma: Klinik, Diagnostik und Therapie – Eine Kasuistik und Übersicht

Zeitschrift für Gefäßmedizin 2014; 11 (2): 18-22

Volltext (PDF)    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Viszeralarterienaneurysmen sind eine seltene Entität arterieller Aneurysmen, die in 60 % die A. lienalis betreffen. Der natürliche Verlauf ist lange asymptomatisch, klinische Symptome sind Ausdruck einer Komplikation und häufig unspezifisch. Angio-CT und DSA-Angiographie sind wichtige diagnostische Methoden. Die Ruptur ist die gefürchtetste Komplikation, die am häufigsten bei Schwangeren mit einer hohen Mortalität auftritt. Die Rupturwahrscheinlichkeit nimmt ab einem Aneurysmadurchmesser > 2 cm deutlich zu. Mit chirurgischen und endovaskulären Techniken stehen alternative Techniken sowohl bei der Ruptur als auch elektiven Versorgung zur Verfügung.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung