Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Heidler S, Albrecht W
Primäre lokalisierte Amyloidose der Harnblase – Ein Fallbericht über die intravesikale Anwendung von Dimethylsulfoxid (DMSO)

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2015; 22 (2) (Ausgabe für Österreich): 3-5
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2015; 22 (2) (Ausgabe für Schweiz): 8-10

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Die primäre Amyloidose der Blase ist an sich eine seltene Erkrankung. Sie verursacht folgende Symptome: schmerz- lose Hämaturie zu etwa 60 %, gefolgt von imperativem Harndrang, oder eine Kombination aus beidem. Eine Re- sektion der gelblichen plaqueartigen Herde ist unbedingt nötig. Als Therapieoption steht DMSO in der Nachsorge zur Verfügung, welches in der Urologie bereits bei BPS Anwendung findet.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung