Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Koppelstätter C
Sekundäre Hypertonie

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2015; 19 (2): 51-55

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Maximal 10 % der Hypertoniker leiden an einer sekundären Hypertonie. Die Abklärung auf sekundäre Hypertonie sollte dabei gezielt, im Wissen der Prävalenz der einzelnen Ursachen und nach ausführlicher Anamnese erfolgen. Ein Großteil der Abklärung kann dabei extramural durchgeführt werden und beinhaltet sowohl sonographische als auch laborchemische Methoden. Eine 24-Stunden-Blutdruckmessung sollte in der Frühphase zur Abklärung einer sekundären Hypertonie immer durchgeführt werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung