Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Maly Z
Wie wichtig ist das Testen der ovariellen Reserve?

Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2016; 10 (2) (Ausgabe für Österreich): 5-9
Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2016; 10 (2) (Ausgabe für Schweiz): 5-9

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Der Gynäkologe kann kinderlose Patientinnen nach ihrem 35. Lebensjahr auf die biologische Realität ihrer Fruchtbarkeit aufmerksam machen,indem diese das Testen der ovariellen Reserve angeboten bekommen. Diese Information selbst bewegt die Frauen, über ihre zukünftige Familienplanung nachzudenken. Falls sie sich für das Testen entscheiden, sind AMH oder AFC heutzutage die geeignetsten Marker dafür. Bei der Besprechung nachher ist es sinnvoll, auch das Alter ihrer Mutter zu Beginn der Menopause zu berücksichtigen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung