Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Holzer LA
Die Bedeutung des subchondralen Knochens bei der Initiation und Progression der Arthrose // The Role of Subchondral Bone in the Initiation and Progression of Osteoarthritis

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2017; 24 (1): 4-8

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Der Gelenksknorpel und der darunterliegende subchondrale Knochen werden als funktionale Einheit gesehen. Mechanische oder biologische Veränderungen des subchondralen Knochens beeinflussen die Integrität des Knorpels und vice versa. Daraus ergeben sich aus osteologischer Sicht potenzielle neue Zielstrukturen zur Therapie der Arthrose. Als potenzielle Medikamente kommen auch Präparate infrage, die zur Therapie der Osteoporose eingesetzt werden, wie beispielsweise antiresorptive Substanzen, osteoanabole Substanzen oder Substanzen mit dualem Mechanismus.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung