Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Muschitz Ch, Kocijan R
Atypische niedrig-traumatische Femurfrakturen – Zusammenhang mit Komorbiditäten, internistischen und knochenspezifischen Therapien // Atypical femoral fractures – comorbidities and association with bone-specific therapies

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel - Austrian Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism 2016; 9 (3): 71-77

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

- Atypische Femurfrakturen (AFF) sind sehr selten.
– Viele Patienten haben eine laufende knochenspezifische Therapie in der Anamnese.
– Eine Kombination von schweren internistischen Begleiterkrankungen und die Einnahme von medikamentösen Therapien sind häufiger bei AFF-Patienten.
– AFF-Patienten haben eine kürzere Überlebenszeit nach Fraktur im Vergleich zu Patienten mit einer typischen Femurfraktur.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung