Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Pfabe FP
Fallbericht: Dyspnoe und Dysphagie bei rechtsseitigem Aortenbogen mit spiegelbildlichem Abgang der supraaortalen Äste und Ductus-Divertikel – Kasuistik und Übersicht

Zeitschrift für Gefäßmedizin 2017; 14 (2): 10-17

Volltext (PDF)    Praxisrelevanz    Abbildungen   

AOB-Anomalien können mit kardialen und extrakardialen Malformationen vergesellschaftet sein. Das Verteilungsmuster der supraaortalen Gefäße, die Existenz eines Gefäßrings und eines Divertikels beeinflussen die klinische Symptomatik entscheidend.
Der RSAOB weist eine Variante mit spiegelbildlichem Ursprung der supraaortalen Äste und eine Variante mit aberrierender linker A. subclavia auf und kann mit und ohne vaskulärer Ringstruktur auftreten.
Ein Kommerell’sches oder Ductus-Divertikel ist meist mit einer Kompression benachbarter Organe (Trachea, Ösophagus) und einer erhöhten Dissektions- und Rupturgefahr assoziiert.
Goldstandard der Diagnostik sind die EKG-getriggerte MR- oder CT-Angiographie.
Der symptomatische RSAOB gilt als absolute Behandlungsindikation.
Therapeutisch stehen offen-chirurgische, endovaskuläre und Hybrid-Verfahren zur Auswahl, die eine individuelle und risikoadaptierte Behandlung ermöglichen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung