Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Bäwert A et al.
Geschlechtsunterschiede bei der psychopharmakologischen Behandlung psychiatrischer Erkrankungen

Blickpunkt der Mann 2009; 7 (1): 24-28

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

In der klinischen Praxis gilt es vor allem, sich der geschlechtsspezifischen Unterschiede bewusst zu werden und diese sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie psychischer Erkrankungen zu berücksichtigen. Adäquat geschlechtsspezifisch abgestimmte Medikation sollte in Zukunft keine Herausforderung, sondern vielmehr State-of-the-art im klinischen Alltag sein. Eine Genderaspekte berücksichtigende Medizin ist nicht nur in Diagnostik, Behandlung und Beratung effizienter und sorgt für zufriedenere Patienten und Patientinnen, die sich verstanden und gut aufgehoben fühlen, sie ist letztendlich auch kosteneffizienter, da zielgerichtet interveniert wird.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung