Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Rutkowski M et al.
Neues zur medikamentösen Therapie des benignen Prostatasyndroms

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2009; 16 (2) (Ausgabe für Österreich): 14-18
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2009; 16 (2) (Ausgabe für Schweiz): 4-9

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

– Rolle der Phytopharmaka nach wie vor umstritten – alpha1-Blocker und 5alpha-Reduktase-Inhibitoren weltweit etabliert – Kombination aus alpha1-Blocker und 5ARI bei Patienten mit höherem Progressionsrisiko (Prostatavolumen > 30–40 ml) sinnvoll – Kombination aus alpha1-Blocker und Anticholinergikum bei Männern mit dominanter OAB-Symptomatik und ohne relevante Obstruktion möglich – Risikoadaptiertes Management beachten – Medikamentöse Therapie nicht kritiklos fortsetzen, bei nicht (mehr) Ansprechen minimal-invasive oder konventionell chirurgische Therapie
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung