Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Mutschler J, Kiefer F
Differenzielle pharmakologische Rückfallprophylaxe bei Alkoholabhängigkeit

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2011; 12 (1): 83-88

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

1. Für die Indikation der Rückfallprophylaxe bei der Alkoholabhängigkeit sind derzeit evidenzbasiert wirksam und verfügbar: Acamprosat, Naltrexon und Disulfiram. 2. Rückfallprophylaktische Medikamente werden bislang angesichts ihrer Effektivität in einem niedrigen Maße eingesetzt. 3. Es gibt derzeit keine Hinweise, dass der Einsatz von rückfallprophylaktischen Medikamenten einen negativen Einfluss auf die Inanspruchnahme zusätzlicher psychosozialer Therapien haben könnte.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung