Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Schwarz H, Thierolf R
Update: Frakturverhindernde Osteoporosetherapie in der Traumatologie

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2010; 17 (Sonderheft 1): 20-26

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Die DRG-Zuordnung der Kyphoplastie im G-DRG-System 2010 wurde wie in den vergegangenen Jahren weiter differenziert. Erstmalig wird die Versorgung von 2 Wirbelkörperfrakturen als weiteres Splitkriterium herangezogen. Da die DRG-Zuordnung direkt von den verschiedenen kombinierten Variablen (Haupt- und Nebendiagnosen, PCCL, Anzahl der versorgten Wirbelkörper) abhängt, kann nur bei korrekter Zuordnung der entsprechenden ICD-10-GMund OPS-2010-Codes die korrekte DRG resultieren. Bei Falschzuordnung können finanzielle Einbußen resultieren, aber auch Fälle zu hoch abgerechnet werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung