Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Angst E et al.
Chirurgie neuroendokriner Tumoren des Pankreas: Auch bei Vorliegen von Metastasen

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel - Austrian Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism 2010; 3 (3): 7-10

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

- Die aktuelle Einteilung der neuroendokrinen Tumoren erlaubt eine Einteilung der Patienten mit pankreatischen neuroendokrinen Tumoren in prognostische Gruppen. - Richtlinien für die Behandlung von neuroendokrinen Tumoren des Pankreas geben die Konsensusformulierungen für Diagnostik und Behandlung von neuroendokrinen gastrointestinalen Tumoren herausgegeben von der „European Neuroendocrine Tumor Society“ (ENETS). - Vermutet man einen neuroendokrinen Tumor, so soll die präoperative Diagnostik durch eine Chromogranin- A-Bestimmung im Serum und eine Octreotid- Szintigraphie ergänzt werden. - Für pankreatische NET stellt die Chirurgie in der Regel die Behandlung der ersten Wahl dar. - Auch bei Vorliegen von Lebermetastasen soll eine Metastasenresektion mit einem in Leberchirurgie erfahrenen Operateur besprochen werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung