Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Müller C et al.
Prävention und Rehabilitation nach radikaler Prostatektomie - Teil II: Harninkontinenz

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2010; 17 (4) (Ausgabe für Österreich): 5-11
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2010; 17 (4) (Ausgabe für Schweiz): 5-13

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

- Präoperativ-präventiv: Umstellung bestimmter Lebensgewohnheiten und Vermeidung von Risikofaktoren (Reduktion der Trinkmenge, Ernährungsumstellung, Gewichtsabnahme, Meiden von Alkohol, Koffein und blasenirritierenden Stoffen sowie Raucherentwöhnung); Prävention und Therapie von Komorbiditäten, speziell einer eingeschränkten Harnkontinenz durch präoperatives Backenbodentraining; Prävention und Therapie der erektilen Dysfunktion
- Intraoperativ-präventiv: Schonung des kontinenzerhaltenden Apparates, ggf. Eingriff unter Hypothermiebedingungen
- Postoperativ-rehabilitativ: postoperatives Beckenbodentraining, Elektro- und Magnetfeldstimulation, erste pharmakologische Ansätze, Rehabilitation der erektilen Funktion.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung