Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Leutmezer F et al.  
Prolongierte iktale Hemiparese und Aphasie in Kombination mit PLEDs im EEG: ein Fallbericht

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2002; 3 (2): 53-56

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: EEG - PLEDs Abb. 2: HMPAO-SPECT - PLEDs



Keywords: Iktale AphasieIktale HemipareseNeurologienichtkonvulsiver Status epilepticusPLED

Eine 89jährige Patientin wurde wegen eines konvulsiven Status epilepticus an einer internen Abteilung aufgenommen. In der Anamnese finden sich ein Zustand nach ischämischem Insult links hoch-parietal (2 Jahre vor Aufnahme), ein Zustand nach intrazerebraler Blutung in das Infarktareal (1 Jahr vor Aufnahme) mit konsekutiver symptomatischer Epilepsie, die mit Lamotrigin gut eingestellt war, sowie ein chronisches, normofrequentes Vorhofflimmern. Anhand unseres Fallberichtes möchten wir mehrere Aspekte, die unserer Ansicht nach zum Teil von klinischer, zum Teil von theoretischer Bedeutung sind, herausstreichen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung