Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Berger T, Alber H  
Antithrombotische Begleittherapie bei Koronarinterventionen

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2013; 20 (5-6): 142-147

Volltext (PDF)    Summary    Fragen zum Artikel    Abbildungen   

Abb. 1: Plaqueruptur



Keywords: akutes KoronarsyndromAntikoagulationAntiplättchentherapieperkutane Koronarintervention

Die Wahl der adäquaten antithrombotischen Begleittherapie bei Koronarinterventionen ist abhängig von verschiedenen Patientencharakteristika (stabile KHK vs. akutes Koronarsyndrom, STEMI vs. NSTE-ACS, Blutungsvs. Ischämie-/Thromboembolierisiko, Alter, Komorbiditäten), entsprechenden Studien-Einschluss-/ Ausschlusskriterien, Vorbehandlungen und vermeintlichen dauerhaften Nachbehandlungen, koronaranatomischen Aspekten sowie aktuellen und langfristigen Zielsetzungen bezogen auf das Patientenmanagement allgemein und auf das Ergebnis der Koronarintervention im Speziellen. Somit gibt es meist nicht nur eine, sondern mehrere mögliche korrekte Vorgehensweisen, zu denen dieser Artikel eine Hilfestellung für eine individualisierte antithrombotische Therapiestrategie darzustellen versucht.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung