Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
 
Medizinprodukte - Labortechnik: 50 Jahre "excellence for life"

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2013; 20 (5-6): 201-201

Volltext (HTML)    Abbildungen   

Abb. 1: Produkt: Iforia 7<br>Vertrieb: BIOTRONIK Vertriebs-GmbH Abb. 2: Herzschrittmacher



Keywords: BiotronikBiotronik Iforia 7 HF-TKardiologie-MT

Seit einem halben Jahrhundert erforscht und entwickelt BIOTRONIK erfolgreich kardiovaskuläre Medizintechnik.

In der Medizin werden Grenzen des Möglichen und Machbaren zum Wohl des Patienten ständig erweitert. Einzigartige Neuerungen machen dabei insbesondere in der kardiovaskulären Medizintechnik den Unterschied, retten Menschenleben und verbessern die Lebensqualität. Mit einer Reihe bedeutender Errungenschaften hat sich BIOTRONIK in der Vergangenheit immer wieder ausgezeichnet und den Grundstein für ein erfolgreiches Wachstum gelegt.
Weltweit einzigartige Innovationen
In seiner 50-jährigen Unternehmensgeschichte hat BIOTRONIK in der Herzrhythmustherapie immer wieder neue Standards gesetzt. Die Entwicklung der ProMRI® Technologie ist das jüngste Beispiel. Bis heute ist BIOTRONIK das einzige Unternehmen weltweit, das Patienten mit implantierbaren Kardioverter- Defibrillatoren und Implantaten zur Herzinsuffizienztherapie MRT-Untersuchungen ermöglicht. 2010 brachte BIOTRONIK die ersten Schrittmacher mit ProMRI® Technologie auf den Markt. Im Sommer 2013 wird der Medizintechnikhersteller bereits seine zweite Serie von MRT-fähigen Defibrillatoren in den europäischen Markt einführen – die Iforia Modellreihe (Abb. 1). Damit bietet die BIOTRONIK ProMRI® Serie das weltweit größte Portfolio kardiologischer Implantate und Elektroden, das für MRT-Untersuchungen zugelassen ist.
Mit der Entwicklung des BIOTRONIK Home Monitoring® im Jahr 2000 hat sich das Unternehmen einen Namen als Pionier des Telemonitorings gemacht. Bis heute stellt die Fernnachsorge- Technologie von BIOTRONIK das zuverlässigste und komfortabelste Telemonitoring- System dar. Es wird in 5300 Kliniken und 56 Ländern angewendet und trägt dazu bei, die Lebensqualität zahlreicher Patienten zu verbessern. Es ist das erste und immer noch einzige Fernnachsorge-System, das sowohl von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA als auch von der Europäischen Union (CE-Zertifikat) zur Früherkennung klinisch relevanter Ereignisse sowie zur Reduktion von Nachsorgeuntersuchungen in der Klinik oder Praxis zugelassen ist. Dies bei gleichbleibender Sicherheit für den Patienten.
Im Fokus: Höchste Qualität und maximale Sicherheit
Seit seiner Gründung 1963 stellt BIOTRONIK höchste Ansprüche an Sicherheit und Qualität. Ganz im Sinne des eigenen Credos „excellence for life“ fertigt das Unternehmen ausschließlich in hochtechnologisierten Ländern, die für ihre herausragenden Ingenieure bekannt sind – in Deutschland, der Schweiz und den USA. Die sogenannte vertikale Integration ist für BIOTRONIK sehr wichtig: Alle kritischen Komponenten werden im eigenen Unternehmen entwickelt und produziert, um ihre absolute Verlässlichkeit sicherzustellen. Nur so lassen sich Premium- Produkte garantieren, die von den besten Fachkräften der Branche gefertigt wurden.
Förderung von Bildung und Forschung
Erfolg misst sich für BIOTRONIK auch an vielfältiger Bildungs- und Forschungsarbeit, etwa durch Fortbildungsprogramme für medizinische Fachkräfte. Diese Trainings widmen sich einer Vielzahl von Themen aus den Bereichen Herzrhythmusmanagement, Elektrophysiologie und vaskuläre Intervention. Renommierte Experten aus aller Welt führen in ihrem jeweiligen Fachgebiet Schulungen durch. In diesen Workshops, Kursen und Trainingseinheiten bekommen Ärzte das aktuelle Fachwissen über hochmoderne Produkte vermittelt und haben Gelegenheit zum Austausch – zum Beispiel über der kardiovaskulären Medizin maßgeblich beeinflussen werden. BIOTRONIK investiert zudem in zahlreiche klinische Studien und ermöglicht so, gemeinsam mit seinen Partnern aus Wissenschaft und Forschung, bestmöglichen Wissenstransfer und gezielte Nachwuchsarbeit.
Soziale Verantwortung in der Gesellschaft
Als weltweit tätiges medizintechnisches Unternehmen übernimmt BIOTRONIK Verantwortung in der Gesellschaft. Bereits seit der Gründung 1963 ist es dem Unternehmen ein Anliegen, Patienten Zugang zu Vorsorge und Therapien zu ermöglichen, auch sozial benachteiligten Patienten in Schwellen- oder Entwicklungsländern. Zu diesem Zweck hat sich das Unternehmen mit der Stiftung „Heartbeat International“ (HBI) zusammengetan. Diese setzt sich für die medizinische Betreuung bedürftiger Herzpatienten und deren Versorgung mit lebenswichtigen Schrittmachern und Defibrillatoren ein. BIOTRONIK spendet die Implantate, während HBI die medizinische Versorgung organisiert. Gemeinsam konnten die beiden Partner bereits über 1000 Menschenleben retten. Kardiovaskuläre Erkrankungen sind weltweit die häufigste Todesursache, insbesondere in Ländern mit geringen oder durchschnittlichen Einkommen.
Impulse für die Medizintechnik von morgen
Auch in Zukunft, so die Mission von BIOTRONIK, will das Unternehmen höchste Qualität und Zuverlässigkeit bieten und dabei den Patienten kompromisslos in den Mittelpunkt stellen. Nur mit diesem hohen Anspruch war es in der Vergangenheit möglich, sich als ein führendes europäisches Medizintechnikunternehmen und als wichtiger Impulsgeber zu etablieren. Am Stammsitz in Berlin zeigt man sich in diesen Tagen dankbar und stolz auf die ersten 50 Jahre, ebenso wie auf die mehr als 5600 Mitarbeiter in über 100 Ländern. Gemeinsam will man auch in Zukunft immer am Puls der Zeit sein – und bei der Entwicklung neuer Lösungen auch weiterhin einen Schritt voraus.

Weitere Informationen:
BIOTRONIK Vertriebs-GmbH
Ronald Egger
A-1120 Wien, Am Euro Platz 2
E-Mail: ronald.egger@biotronik.com

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung