Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
 
Medizinprodukte - Labortechnik: ORIGIO IVF-Arbeitsstation Fortuna: Optimaler Probenschutz und Arbeitskomfort

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2013; 10 (2): 142

Volltext (HTML)    Abbildungen   

Abb. 1: Produkt: Fortuna IVF Clean Air<br>Vertrieb: Origio GmbH



Keywords: Fortuna IVF Clean AirGynäkologie-MTOrigio GmbHReproduktionsmedizin-MT

Die Arbeitsstation Fortuna IVF Clean Air von ORIGIO ScanLab Equipment ist eine Sicherheitswerkbank speziell für IVF-Anwendungen (Abb. 1). Sie bietet bestmöglichen Schutz Ihrer Proben vor mikrobiologischen Kontaminationen durch einen sehr effizienten HEPA-Filter. Die optimierte Durchflusstechnologie ist geräuscharm und bietet ideale Arbeitsbedingungen im IVF-Labor. Für den Arbeitsbereich stehen vier Breiten zur Auswahl: 90, 120, 150 oder 180 cm. Die Oberfläche aus 2 mm dickem medizinischen Edelstahl besitzt integrierte Wärmezonen. Die Arbeitsstation Fortuna überzeugt durch folgende Eigenschaften:

Luftstrom – geräuscharm
Eine ideale Lösung für Sicherheit und Komfort: Die einzigartige ScanLab- Durchflusstechnologie leitet den Luftstrom laminar über den Arbeitsbereich und führt ihn an der Vorder- und Rückseite der Arbeitsfläche ab. Die von oben angesaugte Luft wird über einen sehr effizienten HEPA-Filter geführt, der wartungsfreundlich von vorne auswechselbar ist. Aufgrund der Effizienzklasse H-14 werden 99,999 % der Partikel ab einer Größe von 0,3 µm zurückgehalten. Der Filter ist 11 cm stark (Standard sind nur 7 cm) und benötigt 50 % weniger Luftdruck bei deutlich höherer Lebensdauer. Hierdurch wird nicht nur weniger Strom verbraucht, sondern auch ein sehr geräuscharmer Betrieb (< 46 bBA) für eine stressfreie Arbeitsatmosphäre gewährleistet. Der digitale Lüfter erzeugt einen sehr gleichmäßigen turbulenzfreien Luftstrom bei verminderter Vibration für ruhiges Arbeiten am Mikroskop. Zudem verhindert der nur sanfte Luftstrom eine Abkühlung der Proben. Die Regelung des Luftstroms erfolgt über eine Mikroprozessorsteuerung, die zugleich auch als Monitoring- sowie Kontrollsystem arbeitet.

Zwei Heizsysteme – wählen Sie aus
Wählen Sie zur Temperierung der Edelstahl-Arbeitsfläche zwischen dem direkten elektrischen Heizsystem („HeatPath“) und einem speziell entwickelten Wasserzirkulationsheizsystem („Circu-Stat“). Gegenüber dem schnell reagierenden und wartungsarmen direkten System überzeugt das Wasserheizsystem durch hohe Wärmekapazität. Beide Heizsysteme schaffen eine sehr gleichmäßige stabile Temperatur mit einer Genauigkeit von ± 0,5 °C im gesamten Arbeitsbereich.

Gasanschlüsse – integriert
Gasanschlüsse an der Kabinettrückwand sind standardmäßig vorhanden. Luftfeuchtesysteme an der Rückwand oder innerhalb der Arbeitsfläche bieten Ihnen volle Flexibilität bei Kurzzeitinkubationen.

Beleuchtung – hell, homogen
Besonders anwenderfreundlich ist die stufenlos regulierbare blendfreie Beleuchtung des Arbeitsbereiches, die ein helles, homogenes und schattenfreies Licht erzeugt. Die LED-Lichtquellen führen nicht zur Probenerwärmung.
Die Durchlicht-Beleuchtungseinheit für das Stereomikroskop wird nach Ihren Wünschen eingebaut: entweder wird die originale Einheit Ihres Mikroskopherstellers verwendet oder es wird eine spezielle Lichtquelle mit bidirektionalen Spiegeln und Fokus- sowie Lichtintensitätsregulierung ab Werk eingebaut. Zudem können wir einen Durchlichtbereich aus beheizbarem Spezialglas (z. B. implementiert im beheizbaren Glasboden von ORIGIO [Heated Glass Stage HG37]) liefern.

Zusatzoptionen – vielfältig, flexibel
Wir bieten Ihnen eine ganze Reihe variabler Zusatzoptionen an. Eine Aktivkohlefiltereinheit zur Entfernung von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) kann im Deckenbereich des Kabinetts integriert werden. Optional kann eine elektronische Kontrolle für Autostart- und Abschaltfunktionen des Luftstroms und der Temperatur installiert werden. Zusätzliche Lichtquellen, Tischinkubatoren und Bildschirme in Feuchtraumqualität (ohne Gasfreisetzung) sind auf Wunsch verfügbar. Sie erhalten bei uns auch eine große Auswahl an Mikroskopen unterschiedlicher Hersteller. Die Installation eines Antivibrationstisches für Inversmikroskope ist bei allen Modellen möglich. Zudem sind Einbauten eines PIR- (passive infrared-) Bewegungssensors zur Lüfterkontrolle und ein Probenidentifikations- sowie Überwachungssystem (z. B. Matcher®, IVF-Witness) möglich. Zubehör aus Glas-Inkubationsglocken und Wärmeblöcken für Röhrchen sowie Kulturschalen finden Sie ebenfalls bei uns im Angebot.

Unser Service für Sie – individuell
Bei Interesse beraten für Sie gerne persönlich und entwickeln mit Ihnen eine individuelle Lösung nach Ihren Anforderungen. Unsere speziell geschulten Mitarbeiter übernehmen für Sie die Installation und Einweisung. Die Wartungen führen wir ebenfalls durch; wir bieten Ihnen dazu gerne auf Sie zugeschnittene Wartungsverträge an.
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Weitere Informationen und verantwortlich für den Inhalt:
ORIGIO GmbH
D-10717 Berlin
Bundesallee 39–40
Tel.: +49(0)30-85 73 01 50
Fax: +49(0)30-85 73 01 51
E-Mail: info@origio.com
www.origiogmbh.de

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung