Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Kitz K  
Das Gamma Knife - eine Übersicht

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2002; 3 (3): 21-24

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Gamma Knife Abb. 2: Gamma Knife - Innenkollimator Abb. 3a-b: Akustikusneurinom - Planungs-MRT für Gamma Knife Abb. 4a-b: Hirnmetastase - Planungs-MRT für Gamma Knife Abb. 5a-b: AV-Malformation - Planung für Gamma Knife Abb. 6: Gamma Knife - Dosisplan



Keywords: Gamma KnifeGefäßmalformationHirnmetastaseHirntumorNeurochirurgieRadiochirurgie

Die Radiochirurgie ist eine moderne Behandlungsform, bei der eine stereotaktisch-lokalisierte und scharf gebündelte Hochdosisbestrahlung eingesetzt wird, um kleine intrakranielle Prozesse schonend auszuschalten. Besonders in der Therapie benigner und maligner Hirntumoren hat sich die Radiochirurgie als wertvoll erwiesen und wird zunehmend als wirksame Alternative zur offenen Operation eingesetzt. Die Gamma Knife-Radiochirurgie ist eine sichere, effektive und kostensparende Alternative zur herkömmlichen Chirurgie und gilt weltweit als "goldener Standard" in der radiochirurgischen Behandlung von Hirntumoren, Gefäßmalformationen und funktionellen Erkrankungen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung