Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Schmied B et al.  
Metaplastisches Mammakarzinom – ein Fallbericht und Review der aktuellen Literatur

Tumorboard 2014; 3 (1): 16-18

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Mammakarzinom Abb. 2: Mammakarzinom Abb. 3: Mammakarzinom Abb. 4: Mammakarzinom Abb. 5: Mammakarzinom Abb. 6: Mammakarzinom



Keywords: aggressiver VerlaufMammatumorboardmetaplastisches Mammakarzinom

Das metaplastische Mammakarzinom ist eine sehr seltene Erkrankung mit einer Inzidenz von weniger als 1 %. Im vorliegenden Artikel berichten wir über eine 62jährige Patientin, die vorerst mit einer neoadjuvanten Chemotherapie behandelt wurde, welche aufgrund von Tumorprogredienz unterbrochen werden mußte, um eine Mastektomie durchzuführen. Im Anschluss erfolgte die Komplettierung der Chemotherapie. Im Krankheitsverlauf kam es zu einem thorakalen Rezidiv, welches vollständig exzidiert wurde, gefolgt von einer konkomitanten Radio-/Chemotherapie. Weiters kam es zu einem axillären Rezidiv, welches aufgrund von Nerveneinwachsung nicht vollständig exzidiert werden konnte. Aufgrund heftiger Schmerzsymptomatik wurde eine Schultergürtelamputation durchgeführt. Postoperativ kam es zu einer Lappennekrose im Bereich der Schultergürtelamputation und erneut zum Auftreten von drei Rezidivherden. Die Patientin verstarb siebzehn Monate nach der Erstdiagnose. Der aggressive Verlauf des metaplastischen Mammakarzinoms entspricht den in der Literatur angegebenen Fällen; die optimale Therapie ist derzeit nicht bekannt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung