Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Fischl F  
NuvaRing - Eine neue innovative Form der hormonellen Kontrazeption

Journal für Fertilität und Reproduktion 2002; 12 (4) (Ausgabe für Österreich): 25-27

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: NuvaRing Abb. 2: NuvaRing



Keywords: FertilitätKontrazeptionNuvaRing

Der NuvaRing wird von namhaften Experten als eine der innovativsten Neuerungen auf dem Gebiet der hormonellen Kontrazeption der letzten Jahre bezeichnet. Die neue, intime Form der hormonellen Kontrazeption ist mit einem Pearl-Index von 0,65 so sicher wie die Pille, nebenwirkungsarm, niedrig dosiert und nach dem Absetzen sofort reversibel. Der NuvaRing ist das Kontrazeptivum mit der geringsten Östrogenbelastung, durch die kontinuierliche Freisetzung bleiben Schwankungen im Hormonspiegel aus. Der flexible Ring wird von der Frau einfach selbst im hinteren Scheidengewölbe plaziert, bleibt dort drei Wochen und wird danach genauso leicht wieder entfernt. In der anschließenden einwöchigen Pause setzt die Regelblutung ein. Das Blutungsverhalten unter NuvaRing ist äußerst stabil, Zwischenblutungen treten äußerst selten auf. Drei Eigenschaften, die von Frauen, die den NuvaRing bereits angewandt haben, besonders geschätzt werden sind die einfachen Anwendung, seine Sicherheit und den mehrwöchigen Applikationsrhythmus.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung