Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Kuber W et al.  
Lebensqualität beim urologischen Patienten - Schlagwort oder notwendiger Parameter bei Diagnostik und Therapie?

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2002; 9 (Sonderheft 3) (Ausgabe für Österreich): 8-11

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: LebensqualitätOnkologieUrologie

Lebensqualität erfährt bei der Betreuung von urologischen Patienten zunehmende Bedeutung und ist einer der wichtigsten Bestandteile der Ergebnisqualität von therapeutischen Handlungen. Während in den vergangenen Jahren das Hauptziel der Behandlung urologischer Karzinome die Lebensverlängerung war, so treten in den letzten Jahren subjektive patientenbezogene Aspekte, wie z. B. die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQOL), in den Vordergrund. So sind Lebensqualitätsbeurteilungen in die Zielkriterien bei klinischen Prüfungen, insbesondere bei Prostatakarzinom, obligatorisch inkludiert. Die Meßinstrumente sollen so gestaltet sein, daß sie eine möglichst gute Information über die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Patienten liefern. Der Fragebogen soll praktisch und gut durchführbar sein und eine hohe Patientenakzeptanz aufweisen. Der EORTC-QLQ-C30 ist eine gutes Meßinstrument zur Erfassung der allgemeinen Lebensqualität bei Patienten mit urologischen Karzinomen. Obwohl noch an der Ausarbeitung von idealen Meßinstrumenten bei urologischen Krankheitsbildern gearbeitet werden muß, ist die Beurteilung der Lebensqualität in der täglichen klinischen Praxis ein wesentlicher Teil geworden, und neue klinische Studien müssen Aspekte zur Beurteilung der Lebensqualität beinhalten.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung