Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Zehetgruber M  
Mikrovaskuläre Angina und Syndrom X - Bedeutung der koronaren Flußreserve

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2000; 7 (1): 27-28

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: Angina pectorisEndothelKardiologiekoronare FlussreserveSyndrom X

Bei etwa 15 % von Patienten, die wegen typischer Angina pectoris-Beschwerden angiographiert werden, findet man ein unauffälliges Koronarangiogramm. Um eine Mikrozirkulationstörung von nicht kardialen Ursachen zu differenzieren, ist die Bestimmung der koronaren Flußreserve notwendig. Ist diese reduziert, liegt eine Mikrovaskular-Angina vor und die entsprechenden therapeutischen Maßnahmen können somit gezielt eingeleitet werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung