Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Jonas M  
Volkswirtschaftlicher Nutzen eines Österreichischen Darmkrebsvorsorgeprogrammes // Economic effects of the Austrian Colorectal Cancer Screening

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2017; 15 (1): 14-18

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Vorsorgekoloskopie



Keywords: Gesundheitskosteneinsparungqualitätsgesicherte Vorsorgekoloskopievolkswirtschaftlicher Nutzeneconomic benefitmedical cost savingsquality assured screening colonoscopy

The medical benefits of quality-assured colonoscopy to reduce mortality in colorectal cancer has been proven for a long time. Nevertheless, only few data on the economic impact of a screening colonoscopy were published. Some data in the United States show a highly cost effect, however, transferability to Europe or Austria has not been evaluated.
In Vorarlberg the screening colonoscopy 1/2007 was based on international quality standards contract agreed with §2 insuranced population (Vorarlberger Gebietskrankenkasse and social security of farmers) and launched in 2/2007 and evaluated annually since then. These data were based on a health economic evaluation by the economic policy project consulting Agnes Streissler on behalf of the Austrian Medical Chamber.
While the medical cost savings is relatively exactly calculable, the economic effect of socioeconomic differences is in bandwidth calculated. After ten years the economic benefit of the whole population in Austria amounts to 3 to 4.5 billion euros.
Kurzfassung: Der medizinische Nutzen einer qualitätsgesicherten Koloskopie zur Senkung der Mortalität beim Kolorektalkarzinom ist seit Langem belegt. Im Gegensatz dazu sind nur wenige Daten über die ökonomischen Auswirkungen einer Screening- bzw. Vorsorgekoloskopie publiziert. Einige Daten aus den USA sprechen für eine hohe Kosteneffektivität, allerdings wurde die Übertragbarkeit auf Europa oder Österreich bislang nicht valide geprüft.
In Vorarlberg wurde auf Basis internationaler Qualitätsstandards die Vorsorgekoloskopie 1/2007 vertraglich für niedergelassene Ärzte mit den §2-Kassen (Vorarlberger Gebietskrankenkasse und Sozialversicherung der Bauern) vereinbart, 2/2007 gestartet und seither jährlich evaluiert. Diese Daten waren Basis für eine gesundheitsökonomische Bewertung durch die wirtschaftspolitische Projektberatung Agnes Streissler im Auftrag der Österreichischen Ärztekammer.
Während die medizinische Kosteneinsparung relativ exakt berechenbar ist, muss der volkswirtschaftliche Effekt aufgrund der sozioökonomischen Unterschiede in Bandbreiten kalkuliert werden. Nach zehn Jahren beträgt der volkswirtschaftliche Nutzen für die Gesamtbevölkerung in Österreich zwischen 3 und 4,5 Milliarden Euro.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung