Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Mulac K  
Koronare Herzkrankheit und eingeschränkte Nierenfunktion

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2003; 10 (6): 257-261

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Atherosklerose - Risikofaktoren



Keywords: KardiologieKoronare HerzkrankheitNephrologieNiereninsuffizienz

Chronisch niereninsuffiziente Patienten weisen eine akzelerierte Form der koronaren Herzerkrankung auf. Ihre vaskuläre Morbidität und Mortalität sind im Vergleich zur Normalbevölkerung beträchtlich erhöht. Neben den klassischen Risikofaktoren kommen noch urämie- und dialysebedingte Faktoren dazu, die gemeinsam über die Freisetzung von Zytokinen und endotheliale Dysfunktion eine Akutphasenreaktion induzieren. Dieses chronische mikroinflammatorische Milieu führt vor dem Hintergrund eines defekten Immunsystems und Störungen im Kalzium- und Phosphatstoffwechsel zu ausgeprägter Atherosklerose. Neben der rein konservativen Therapie der KHK hat sich die Bypassoperation, vornehmlich mit arteriellen Grafts, den anderen Verfahren (PTCA, PTCA + Stent) als überlegen herausgestellt. Dies gilt insbesondere für Diabetiker mit eingeschränkter Nierenfunktion.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung