Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Hirschl MM  
Der Einfluß des sympathischen Nervensystems auf die Kontrolle des Blutdrucks

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2003; 10 (Supplementum D): 4-5

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: BlutdruckHypertonieKardiologiesympathisches Nervensystem

Das sympathische Nervensystem ist der wesentlichste Regulator des kardiovaskulären Systems und damit auch des arteriellen Blutdrucks. Eine Überaktivität des Sympathikus ist eine wesentliche Ursache für das Auftreten einer arteriellen Hypertonie. Die zugrundeliegenden Mechanismen sind allerdings bis dato ungeklärt. Allerdings hat eine Überaktivität des Sympathikus konkrete Auswirkungen auf das Herz und den Metabolismus. Neben der Entwicklung einer Linksventrikelhypertrophie besteht ein erhöhtes Risiko für maligne Herzrhythmusstörungen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung