Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Fasol R  
Trends und Entwicklungen der Mitralklappenchirurgie

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2000; 7 (3): 106-112

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: ChirurgieKardiologieMitralklappeMitralklappenersatzOperationstechnikRekonstruktion

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt eine deutliche Trendverschiebung in der Chirurgie der Mitralklappe. Es zeigt sich einerseits eine Entwicklung zu deutlich vereinfachten und reproduzierbaren Operationstechniken, die eine erfolgreiche Rekonstruktion der Mitralklappe erlauben. Zum anderen zeigt sich der Trend, Mitralklappenvitien viel früher zu operieren, zu einem Zeitpunkt, zu dem die linksventrikuläre Herzfunktion sowie der Sinusrhythmus noch erhalten sind und auch die pulmonale Schädigung noch nicht ausgeprägt ist - aber nicht so lange zu warten, bis "es fast schon zu spät ist". Unsere Ergebnisse zeigen, daß man über 70 % aller Mitralvitien erfolgreich rekonstruieren und damit die eigene Herzklappe erhalten werden kann.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung