Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Stanek B  
Das "kranke" Endothel

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2003; 7 (2): 11-16

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: DysfunktionEndothelHypertonie

Endotheldysfunktion wird sowohl mit Hypertonie als auch mit den anderen klassischen kardiovaskulären Risikofaktoren assoziiert und gilt heute als unabhängiger Marker für kardiovaskuläre Morbidität und Mortalität. Angiotensin II ist sowohl an der Entstehung der oxydativen Streßbelastung als auch am Umbau der Gefäßwände wesentlich beteiligt, also an Mechanismen, die zu einer Schädigung und Dysfunktion des Endothels führen. Diese Erkenntnis hebt die besondere Wichtigkeit des vaskulären Reninsystems im Rahmen von Herz-Kreislauferkrankungen hervor und erklärt nicht nur die Erfolge mit der Hemmung des Reninsystems in der Behandlung der Hypertonie, sondern auch in der Eindämmung der Atherosklerose bei Patienten mit besonderem Risiko.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung