Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Hochstrasser B  
Psychische Veränderungen in den Wechseljahren

Journal für Menopause 2003; 10 (2) (Ausgabe für Schweiz): 19-23
Journal für Menopause 2003; 10 (2) (Ausgabe für Deutschland): 17-21
Journal für Menopause 2003; 10 (2) (Ausgabe für Österreich): 17-21

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: DepressionHormonersatztherapieHRTMenopausePerimenopausePsychologieStimmungsschwankungen

Die heute vorhandenen epidemiologischen Daten legen einen Zusammenhang zwischen Hormon- und Stimmungsschwankungen während der Perimenopause nahe. Dieser Zusammenhang ist möglicherweise durch vasomotorische Symptome bedingt. Eine multifaktorielle Ätiologie der Stimmungsschwankungen ist allerdings wahrscheinlich. Eine positive Depressionsanamnese, Lebensereignisse und soziale Faktoren scheinen auch eine Rolle zu spielen. Hormonersatztherapie, besonders Estrogene, zeigen eine positive Wirkung auf depressive Symptome während der Perimenopause. In welchem Ausmaß sie auch bei Frauen mit einer depressiven Störung wirksam sind, muß geklärt werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung