Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Ekmekcioglu C  
Spurenelemente auf dem Weg ins 21. Jahrhundert - zunehmende Bedeutung von Eisen, Kupfer, Selen und Zink

Journal für Ernährungsmedizin 2000; 2 (2) (Ausgabe für Österreich): 18-23

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: BioverfügbarkeitEisenErnährungsmedizinKupferMangelerscheinungPhysiologieSelenSpurenelementeToxizitätZink

Die Spurenelemente finden sich in niedrigen Mengen sowohl im menschlichen Körper als auch in der Nahrung. Trotz dieses geringen Vorkommens sind einige dieser Elemente essentiell für den Organismus. Dies bedeutet, daß eine ungenügende Zufuhr eine Beeinträchtigung einer physiologisch wichtigen Funktion zur Folge hat, welche durch Supplementierung dieses Elements wiederhergestellt werden kann. Andererseits können alle Spurenelemente in hohen Dosen auch toxische Wirkungen entfalten. Im vorangegangenen Jahrhundert wurden viele neue Erkenntnisse über die physiologische Bedeutung der Spurenelemente, vor allem als Bestandteile von Enzymen, gewonnen. Zur Zeit mehren sich die Hinweise, daß einige Spurenelemente auch an der Genexpression beteiligt sind. Diese Übersichtsarbeit faßt das derzeitige Wissen über die physiologischen Funktionen der Spurenelemente Eisen, Kupfer, Selen und Zink zusammen. Des weiteren wird das Vorkommen dieser Elemente in der Nahrung und ihre intestinale Bioverfügbarkeit besprochen. Der umfangreichste Teil des Manuskripts beschäftigt sich mit pathologischen Veränderungen, welche im Rahmen eines Mangels oder Überschusses dieser vier Elemente auftreten können. Schließlich wird ein Überblick über die Möglichkeiten zur Bestimmung des Spurenelementstatus gegeben.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung