Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Weber T et al.  
Haben Frauen ein erhöhtes Risiko in der interventionellen Kardiologie?

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 1999; 6 (8): 424-427

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: Frauinterventionelle KardiologieKardiologieKoronare Herzkrankheit

Die koronare Herzerkrankung ist auch bei Frauen eine der häufigsten Todesursachen. Aus unzureichendem Management von Thoraxschmerzen und in der Folge unzureichender Revaskularisierung kann eine erhöhte Mortalität resultieren. Perkutane Katheterinterventionen selbst weisen heutzutage bei beiden Geschlechtern vergleichbare Komplikationsraten auf. Das etwas schlechtere Abschneiden der Frauen im Kurzzeitverlauf erklärt sich durch die Begleitumstände (höheres Alter, mehr Komorbiditäten, akutere Präsentation). Die Langzeitprognose der Frauen ist ebensogut oder sogar besser als diejenige der Männer.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung