Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Steffen H-M  
Amlodipin - Standortbestimmung für einen langwirksamen Kalziumantagonisten vom Dihydropyridintyp

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 1999; 6 (7): 369-376

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: AmlodipindihydropyridineKalziumantagonistKardiologie

Amlodipin ist gekennzeichnet durch eine höhere vaskuläre Selektivität und geringere negativ-inotrope Effekte im Vergleich zu Nifedipin, dem Prototyp der Dihydropyridine. Wegen seiner langen Eliminations-Halbwertszeit und geringen Variabilität zwischen Plasma-Spitzen- und Talspiegeln ist die einmal tägliche Gabe möglich mit einer therapeutischen Effizienz über 24 Stunden. Placebokontrollierte und vergleichende Untersuchungen mit verschiedenen antianginösen und antihypertensiven Medikamenten haben die Wirksamkeit bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit und/oder arterieller Hypertonie gezeigt. Amlodipin wird gut vertragen und gewährleistet bei einmal täglicher Gabe eine sichere und zuverlässige 24-Stunden-Therapie für Patienten mit koronarer Herzkrankheit und/oder arterieller Hypertonie ohne die nachteilige gegenregulatorische Stimulation neurohumoraler Systeme oder negative Auswirkungen auf metabolische Parameter.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung