Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Loewenhardt B, Schlick RW  
Frühe bildgebende Diagnostik der emphysematösen Pyelonephritis mit gangräneszierender Destruktion und Sepsis

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (3) (Ausgabe für Österreich): 31-34
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (3) (Ausgabe für Deutschland): 28-31
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (3) (Ausgabe für Schweiz): 29-32

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Emphysematöse Pyelonephritis Abb. 2: Emphysematöse Pyelonephritis Abb. 3: Emphysematöse Pyelonephritis Abb. 4: Emphysematöse Pyelonephritis Abb. 5: Emphysematöse Pyelonephritis



Keywords: BildgebungDiagnoseemphysematöse PyelonephritisFallberichtUrologie

Die ein- oder beidseitige emphysematöse Pyelonephritis gehört zu den potentiell lebensbedrohlichen Komplikationen bei Diabetes mellitus und anderen immunsupprimierenden Erkrankungen. Bei bekannter hoher Mortalität ist eine frühe und eindeutige Diagnosesicherung mittels Computertomographie zur Einleitung einer effektiven Therapie erforderlich. Wir berichten über eine 77-jährige Diabetikerin, die trotz Nephrektomie und Breitbandantibiose sowie intensivmedizinischer Behandlung im septischen Multiorganversagen verstarb. Die CT zeigte die typischen intrarenalen und retroperitonealen Gaseinschlüsse als Ausdruck eines Stadiums III der emphysematösen Pyelonephritis.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung