Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Weber T  
Stellenwert der Kipptischuntersuchung in der Synkopenabklärung

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2003; 10 (11): 473-480

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Synkopen - Ursachen Abb. 2a-b: Kipptisch - Untersuchung Abb. 3: Kipptisch - Untersuchung Abb. 4: Kipptisch - Untersuchung Abb. 5: Kipptisch - Untersuchung



Keywords: KardiologieKipptischOrthostasePOTSSynkopeTachykardiesyndrom

Die Kipptischuntersuchung ist heute der Goldstandard zur Abklärung vasovagaler und unklarer Synkopen. Wenn sie im diagnostischen Stufenplan zur Synkopenabklärung bei Patienten ohne strukturelle Herzerkrankung zu einem frühen Zeitpunkt durchgeführt wird, kann die Diagnose häufig gestellt werden, so daß dann zahlreiche andere Untersuchungen überflüssig werden. Die vorliegende Arbeit gibt einen Überblick über die physiologischen Grundlagen, über Methodik, Indikationen und Interpretation der Kipptischunter-suchung.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung