Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Bohdjalian A et al.  
Herztransplantationsprogramm der Universität Wien: Erfahrungen über 20 Jahre

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2004; 11 (1-2): 3-8

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Herztransplantation - Überleben



Keywords: HerztransplantationKardiologieWien

Seit dem Beginn des Herztransplantationsprogrammes der Universität Wien im Jahre 1984 wurden über 900 Herztransplantationen durchgeführt. Die Ein- und die Fünf-Jahres-Überlebensrate nahmen über diesen Zeitraum ständig zu (80 % und 75 %), die Zehn-Jahres-Überlebensrate beträgt 55 %. Während der letzten 10 Jahre erfuhr das Programm Veränderungen hinsichtlich der Patientenselektion, wobei nun auch Patienten mit mehreren Risikofaktoren akzeptiert werden (Alter, Diabetes, erhöhter pulmonaler Widerstand etc.). Entwicklungen im Bereich der Immunsuppression haben die Inzidenz von Infektionen, Abstoßung und Transplantat-Arteriosklerose kontinuierlich reduziert. Das Programm wird weiterhin neue Strategien verfolgen, um das Überleben und die Lebensqualität der herztransplantierten Patienten weiter zu verbessern.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung